art25.helium – eine Vernissage in der Luft

Liebe Leserinnen, Liebe Leser,

gerne möchten wir Euch über die art25.helium – eine Vernissage in der Luft im Botanikum München informieren.

Die Ausstellung wird am Abend des 5. Juli um 19 Uhr eröffnet und ist bis einschließlich Sonntag, den 7. Juli zwischen 12 und 20 Uhr geöffnet.

art25.helium - eine Vernissage in der Luft

Die Künstler

25 Künstler und Künstlerinnen laden am ersten Juli Wochenende im Botanikum München zur art25 ein. Gemeinsam mit international renommierten Künstlern wie Nitsch, Flatz, Kiddy Citny, Ugo Dossi, Giuliana Tomaino, Ben Patterson, Pavel Schmidt, Josef Bauer, Theo Crash und Klaus Peter Lackner präsentieren sie ihre ausgewählten Werke.

Kunstaktion „helium“

Das Highlight der diesjährigen art25 ist die außergewöhnliche Kunstaktion „helium„. 33 heliumgefüllte Ballons mit einem Durchmesser von 1,5 Metern – und bestückt mit 3 Meter hohen Kunstfahnen – schweben in luftiger Höhe zwischen den Glashausateliers. Die Originalwerke, die den Kunstfahnen zugrunde liegen, sind während der Ausstellung im Grashaus ausgestellt.

„Schon oft habe ich Kunst an außergewöhnlichen Plätzen buchstäblich wachsen lassen, sei es in Glashäusern oder auf Feldern. Die Farbenpracht beim Ballonfestival von Albuquerque hat mich dazu inspiriert, über unserem Gelände Ballons mit bunten Kunstwerken schweben zu lassen“, so Heinrich Bunzel, Initiator der Ausstellung und Inhaber des Botanikums.

Tausende von begeisterten Besuchern strömten in den vergangenen Jahren in die offenen Künstlerateliers und ließen sich von den Ausstellungen inspirieren, zum Diskutieren anregen und genossen das einmalige Flair im Botanikum. Parallel wird das Theaterhaus des Botanikums die Arbeiten von Künstlern aus aller Welt in der Ausstellung art25.dichter-garten zeigen.

 

art25.helium - eine Vernissage in der LuftDie Geschichte des Botanikum

Das ca. 20.000qm große Botanikum wurde bereits 1935 von Jakob Graichgauer gegründet. Damals diente es hauptsächlich dem Anbau von Gemüse. Ab ca. 1950 wich das Gemüse Schnittblumen und Sonderkulturen, wie z. B. Orchideen, Rosen und Nelken. Nach der Verwandlung durch Heinrich und Bettina Bunzel zur „Kunst-Natur-Oase“ (ca. 1985) ist das Botanikum fest in den Händen kreativer Schöpfer. Einige der Gewächshäuser wurden an verschiedene Künstler aus den unterschiedlichsten Bereichen vermietet und dienen als Arbeitsstätte.

Seit 1992 war das Botanikum Schauplatz für Artfields und Kunst-Naturprojekte sowie Ausstellungen wie „Triebquelle“, „Fluxus und Luxus“ und „Art25“.

 

Weitere Infos zur Veranstaltung:

Der Eintritt ist für alle Kunstfreunde kostenfrei. Auch für Verpflegung ist gesorgt: Köstliches vom Grill, Scarletti-Eis und vielerlei mehr erwarten die Besucherinnen und Besucher.

Die art25.helium kooperiert mit der Stadt München im Rahmen der Stadtteilwochen in München-Moosach. Das Programm zur art25.helium gibt es hier.

Und MünchenKreativ danken ROCCHI PR für die entsprechenden Informationen und die nette Zusammenarbeit! ;)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.