Unabhängig im Netz: Das Projekt „Die gute Webseite“

Liebe Leser,

wir freuen uns, Ricarda Kiel und Ihr Projekt „Die gute Website“ hier auf MünchenKreativ vorstellen zu dürfen. Mit Ihrer Idee möchte sie Existenzgründern und Kreativen die Werkzeuge geben sich eine aussagekräfte Internetpräsenz gut und günstig selbst zu erstellen. Wir LIEBEN ebenso Ihr Motto „weil selbermachen fröhlich + unabhängig macht“. Ich denke, dass spricht uns aus der Seele…

Hier das Interview mit Ricarda:

(c) Ricarda Kiel - Projekt: "Die gute Website"Liebe Ricarda, bitte beschreibe Deine kreative Tätigkeit und Produkte.
„Die gute Website“ ist ein Projekt, mit dem ich Existenzgründern helfen will, möglichst gut und günstig an eine eigene Website zu kommen.

Kernstück des Ganzen ist ein Online-Kurs, mit dem man lernt, seine Website selber zu machen. Also eine Seite konzipieren, gestalten, die Inhalte erstellen und schreiben und dann tatsächlich umsetzen! Damit das auch für absolute Anfänger machbar ist, breche ich den gesamten Vorgang dabei in ganz kleine und konkrete Schritte runter.

Ergänzt wird der Kurs durch Live-Workshops in München, gelegentliche Vorträge und durch eine wachsende Wissensdatenbank auf meiner Website. Plus: ich schreibe alle zwei Wochen einen sehr persönlichen Brief. Meistens geht es dabei um Facetten der Selbständigkeit der künstlerischen Arbeit im Internet.“

Welche Produkte bietest Du an?

  • Einen Online-Kurs, mit dem kreative Selbständige lernen ihre eigene Website zu bauen
  • Artikel und Informationen zu grundlegenden Website-Fragen
  • Regelmäßige „Briefe“, gefüllt mit Erfahrungen und Anregungen aus meiner eigenen Selbständigkeit
  • Workshops, Vorträge, Seminare, Web Strategy Einzelberatungen

Wo entstehen Deine Produkte?
In einer kleinen Hinterhofwerkstatt! Mit einer dicken klebrigen Linde im Hof und einem noch dickeren Nachbarshund. Hier sitze ich mit zwei Schmuckmachern an meinem Rechner und über meinen Papieren und auf der Bierbank im Hof treffe ich meine Kunden und trinke Schwarztee, zu jeder Tageszeit.

Wie lange bist Du schon kreativ tätig?
Na so als Mensch allgemein schon recht lange. Offiziell ausgebildet seit meiner Ausbildung zum Schmuck-Designer.

(c) Ricarda Kiel - Projekt: "Die gute Website"Bitte stelle Dich kurz vor. Was ist Dein Lebensmotto bzw. Philosophie?
Mir geht’s um Unabhängigkeit – also meine eigene, wie in meiner Selbständigkeit (noch nie angestellt und hab’s auch nicht vor!) – und der von anderen Selbständigen.

Für zweiteres sind die Online-Kurse total wichtig – ich stürze mich in den Eisbach wenn ich noch eine einzige Geschichte höre von einem Web-Designer, der ganz plötzlich in Sri Lanka einen Souvenirladen eröffnen will, für keine Änderung mehr zur Verfügung steht und leider auch keine Zugänge rausrücken kann …

Sprich: ich arbeite hart daran, mich ersetzlich zu machen, indem ich mein gesammeltes Web-Designer-Wissen weitergebe.

Wer oder was inspiriert Dich? Hast Du Vorbilder? Wenn ja, wen und warum?
Ganz viele amerikanische Unternehmerinnen. Die haben oft so einen guten Tonfall, und so eine schöne Selbstverständlichkeit. Und sie wissen extrem gut mit dem Internet umzugehen.

Welche Produkte oder Projekte hast Du für die Zukunft geplant?(c) Ricarda Kiel - Projekt: "Die gute Website"
Eins meiner Lieblingsnebenprojekte ist ein soziales Projekt, die Website Summer School. Hier stelle ich mit Partnern aus dem Social Entrepreneurship Bereich eine Gruppe von Studenten zusammen, die für eine spannende soziale Organisation eine Website erstellt. Und dabei natürlich selber lernt, wie das so geht mit der eigenen Website.

Toll daran ist, dass die jungen Unternehmer dabei alle Schritte lernen können, die man braucht für eine Website, aber das erst mal an einem „fremden“ Beispiel üben können. So sind sie dann viel sicherer und klarer, wenn sie sich an Websites für ihre eigenen Projekte machen. Und dass die soziale Organisation eine super Seite bekommt, an der zig kluge Köpfe mitgearbeitet haben!

Außerdem stehen natürlich mehr Online-Kurse und Ratgeber an, zu den verschiedensten Themen. Zum Beispiel auch ein Kurs zur Verbesserung einer bestehenden Website …

Welchen Ratschlag würdest Du jemanden geben, der vor hat, seine kreativen Träume zu verwirklichen?
Um Arbeit kommt man nicht rum. Es braucht Jahre, bis man wirklich eine Expertise, ein Können aufgebaut hat, es gibt keine Abkürzungen. Und das ist irgendwie auch beruhigend.

Und: habe keine Angst davor, mit unternehmerischen Ideen zu experimentieren. Kommerziell ist nicht der Tod. Selbstironie ist viel wert.

Wer sind Deine Kunden bzw. Deine Zielgruppe?
Meine Kunden sind auch Kreative, tendenziell Freigeister, auf jeden Fall Menschen mit Herzblutprojekten.

Leute, die sich nicht gerne einzwängen lassen in vorhandene Gerüste, sondern lieber etwas selber lernen und selber umsetzen. Auch wenn’s dann eventuell etwas länger dauert – Hauptsache, sie bleiben auf lange Sicht flexibel.

Hast Du ab und zu ein kreatives Tief? Wenn ja, wie kämpfst Du dagegen an?
Milch & Bourbon. Oder Zimmerpflanzen umtopfen.

Stell Dir vor, jeder Tag hätte zwei Stunden extra. Wie würdest Du diese Zeit nutzen?
Für die Zimmerpflanzen!

Was macht München für Dich so besonders?
Der Englische Garten – aber nur der Nordteil. Die hervorragenden Eisdielen. Die Hinterhöfe. Die schrägen Typen, die’s hier in den Sechzigern total gut fanden und immer noch hier sind.

Haben Sie ein kleines Extra für die Leser von www.muenchen-kreativ.de?
Reiche ich supergerne nach, ist im Entstehen!

Weitere Links und die Kontaktinformationen zu Ricarda und Ihrem Projekt „Die gute Website“ finden Sie HIER.

 

Das Copyright der Fotos gehört © Ricarda Kiel - http://www.diegutewebsite.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.