Im Interview: Kischka Schmuck

Wenn Stubentiger und leere Kaffeekapseln gemeinsame Sache machen….

Herzlich willkommen, liebe Leser,

wir freuen uns, Euch Claudia von Kischka Schmuck vorstellen zu dürfen. Viel zu selten trifft man auf Schmuck, der der Umwelt gut tut. Claudia zeigt uns wie es geht und dabei noch überaus bezaubernd und filigran aussieht! Erfahrt mehr über ihre tolle Idee und über Claudia als Person im Interview.

Hier das Interview mit Claudia:

Liebe Claudia, bitte beschreibe Deine kreative Tätigkeit und Produkte.
Kischka Schmuck ist Modeschmuck für Katzenfans, hergestellt aus leeren Kaffeekapseln und mit viel Liebe in Handarbeit gefertigt, somit ist jedes Stück ein Unikat.

© Claudia Ciritis – www.kischka-schmuck.deWelche Produkte bietest Du an?
Bislang gibt es in meinem Shop Anhänger mit Ketten sowie Taschenanhänger in vielen Farben.

Wo entstehen Deine Produkte?
Meine Produkte entstehen bei mir zuhause.

Hast Du schon immer davon geträumt Deine eigenen Produkte zu vermarkten? Was gab Dir den Anstoß dazu?
Ich wollte immer meine Liebe zu Katzen mit meinem Schmuck zeigen, allerdings hatte ich ständig das Problem ein passendes Schmuckstück zu finden. So begann ich ihn selbst anzufertigen.

Bitte stelle Dich kurz vor. Was hast Du schon so gemacht? Wie würden
Ich liebe Katzen, und bin stolze Besitzerin von zwei Stubentigern. Als Frau ist man ja immer auf der Suche nach passendem Schmuck, der nach aussen, für die © Claudia Ciritis – www.kischka-schmuck.deUmwelt reflektiert was man liebt. Ich wollte immer meine Liebe zu Katzen mit meinem Schmuck zeigen, allerdings hatte ich ständig das Problem ein passendes Schmuckstück zu finden. So kam ich auf die Idee aus leeren Kaffeekapseln Recyclingschmuck für Katzen Fans herzustellen.

Wo findest Du Inspiration?
Bei meinen beiden Stubentigern und allen anderen Katzen.

Welche Produkte oder Projekte hast Du für die Zukunft geplant?
Ich plane meine Kollektion weiter auszuarbeiten und in Zukunft auch Broschen, Ringe und Ohrringe anzufertigen. Auch möchte ich in Zukunft einen Teil des Geldes aus dem Verkauf für Projekte spenden die Tieren in Not zugute kommen.

© Claudia Ciritis – www.kischka-schmuck.de© Claudia Ciritis – www.kischka-schmuck.deWelchen Ratschlag würdest Du jemanden geben, der vor hat, seine kreativen Träume zu verwirklichen?
Einfach damit anfangen und Spaß daran zu haben.

Wer sind Deine Kunden / Zielgruppe?
Alle Leute die ihre Liebe zu Katzen mit ihrem Schmuck zum Ausdruck bringen wollen.

Hast Du ab und zu ein kreatives Tief? Wenn ja, wie kämpfst Du dagegen an?
Bei einem kreativen Tief denke ich daran wie vielen Leuten meine Schmuckstücke gefallen.

Stelle Dir vor jeder Tag hätte zwei Stunden extra. Wie würdest Du diese Zeit nutzen?
Mit meinen beiden Katzen und ich würde etwas für Tiere in Not tun.

Stelle Dir vor Du wärst morgen Bürgermeister von München. Was würdest Du als erstes tun?
Die Öffnungszeiten für Biergärten verlängern.

Wo trifft man Dich in Deiner Freizeit in München ab und zu an?
Im Biergarten, in Cafes, Kino, Clubs und ab und zu auf Konzerten.

Dein Schlusswort?
Als Münchnerin: „Leben und leben lassen“.

Weitere Links und die Kontaktinformationen zu Kischka Schmuck gibt es HIER.

 

Das Copyright der Fotos gehört © Claudia Ciritis – www.kischka-schmuck.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.